Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHER-VGHUrteil vom 03.08.2005, Aktenzeichen: 6 UE 1672/04 

HESSISCHER-VGH – Aktenzeichen: 6 UE 1672/04

Urteil vom 03.08.2005


Leitsatz:Das Bundes-Bodenschutzgesetz stellt das rechtliche Instrumentarium zur Verfügung, um altlastverdächtige Flächen zu erfassen, zu untersuchen, zu bewerten und Sanierungsmaßnahmen durchzuführen.

Eine gesonderte Altlastenfeststellung durch Verwaltungsakt i. S. d. § 11 Abs. 1 HAltlastG ist seit dem Inkrafttreten des Bundes-Bodenschutzgesetzes nicht mehr zulässig.
Rechtsgebiete:BBodSchG, GG, HAltlastG
Vorschriften:§ 9 Abs. 2 BBodSchG, § 10 BBodSchG, § 11 BBodSchG, § 21 BBodSchG, § GG Art. 72, § GG Art. 74 Abs. 1 Nr. 18, § GG Art. 84 Abs. 1, § 11 Abs. 1 HAltlastG
Stichworte:Altlastenfeststellung, Bundes-Bodenschutzgesetz, Gesetzesmaterialien, Gesetzgebungsgeschichte, Gestuftes Verfahren, Handlungsinstrumentarium, Konkurrierende Gesetzgebungskompetenz, Regelungszweck, Sperrwirkung Für Die Länder, Verwaltungsakt, Zielsetzung
Verfahrensgang:VG Frankfurt 3 E 2610/02 (V) vom 28.01.2003

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHER-VGH – Urteil vom 03.08.2005, Aktenzeichen: 6 UE 1672/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

HESSISCHER-VGH - 03.08.2005, 6 UE 1672/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum