Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHER-VGHBeschluss vom 26.10.2007, Aktenzeichen: 8 TP 1731/07 

HESSISCHER-VGH – Aktenzeichen: 8 TP 1731/07

Beschluss vom 26.10.2007


Leitsatz:Stationszeugnisse für Rechtsreferendare dienen ausschließlich Prüfungszwecken und müssen daher auch negative Ausbildungsleistungen deutlich bezeichnen und bewerten.

Auf diese Zeugnisse ist die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte zur wohlwollenden Gestaltung von Zeugnissen des Arbeitgebers für Arbeitnehmer nicht übertragbar.
Rechtsgebiete:JAG, JAO
Vorschriften:§ 30 Abs. 4 JAG, § 51 Abs. 3 S. 1 JAG, § 26 Abs. 4 JAO
Stichworte:Inhalt, Rechtsreferendar, Stationszeugnis
Verfahrensgang:VG Frankfurt, 12 E 1586/06(3) vom 08.08.2007

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHER-VGH – Beschluss vom 26.10.2007, Aktenzeichen: 8 TP 1731/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

HESSISCHER-VGH - 26.10.2007, 8 TP 1731/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum