Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHER-VGHBeschluss vom 22.06.2006, Aktenzeichen: 22 TL 2779/05 

HESSISCHER-VGH – Aktenzeichen: 22 TL 2779/05

Beschluss vom 22.06.2006


Leitsatz:1. Der Einsatz von Ein-Euro-Kräften gemäß § 16 Abs. 3 Satz 2 SGB II stellt eine gemäß § 77 Abs. 1 Nr. 2. a) HPVG mitbestimmungspflichtige Einstellung dar.

2. Die vom Bundesverwaltungsgericht im Beschluss vom 26. Januar 2000 - 6 P 2/99 - aufgestellten Grundsätze zur Heranziehung von Sozialhilfeempfängern zur Ableistung zusätzlicher und gemeinnütziger Arbeit gemäß § 19 Abs. 2 BSHG stehen der Annahme einer Mitbestimmungspflicht bei der Einstellung von Ein-Euro-Kräften nicht entgegen.
Rechtsgebiete:BPersVG, HPVG, SGB II
Vorschriften:§ 75 Abs. 1 Nr. 1 BPersVG, § 77 Abs. 2 Nr. 2. a HPVG, § 16 Abs. 3 SGB II
Stichworte:Ein-Euro-Kräfte, Eingliederung, Einstellung, Mitbestimmung, Zuweisung
Verfahrensgang:VG Gießen 22 L 1267/05 vom 30.09.2005

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHER-VGH – Beschluss vom 22.06.2006, Aktenzeichen: 22 TL 2779/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

HESSISCHER-VGH - 22.06.2006, 22 TL 2779/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum