Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHER-VGHBeschluss vom 04.02.2003, Aktenzeichen: 8 TG 3476/02 

HESSISCHER-VGH – Aktenzeichen: 8 TG 3476/02

Beschluss vom 04.02.2003


Leitsatz:Einem Kreistagsmitglied kann wegen des kommunalrechtlichen Zwanges zur Sitzungsteilnahme auf Grund seiner negativen Bekenntnisfreiheit ein Anspruch auf Entfernung eines im Sitzungssaal des Kreistages dauerhaft angebrachten Kreuzes zustehen.
Rechtsgebiete:VwGO, GG, HGO, HKO
Vorschriften:§ 146 Abs. 4 Satz 1 VwGO, § 146 Abs. 4 Satz 2 VwGO, § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO, § GG Art. 4 Abs. 1, § GG Art. 19 Abs. 4, § 60 HGO, § 32 HKO
Stichworte:Negative Bekenntnisfreiheit, Kreuz im Kreistag, Unausweichlichkeit, Darlegung der Glaubensbeeinträchtigung
Verfahrensgang:VG Darmstadt 3 G 2481/02(1) vom 26.11.2002

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHER-VGH – Beschluss vom 04.02.2003, Aktenzeichen: 8 TG 3476/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

HESSISCHER-VGH - 04.02.2003, 8 TG 3476/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum