Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHESSISCHER-VGHBeschluss vom 03.04.2002, Aktenzeichen: 5 UZ 10/02 

HESSISCHER-VGH – Aktenzeichen: 5 UZ 10/02

Beschluss vom 03.04.2002


Leitsatz:Als "Brandstifter", der nach § 42 Abs. 2 Nr. 1 des Hessischen Brandschutzhilfeleistungsgesetzes vom 5.10.1970 - BrSHG -, GVBl. I S. 585 (gleichlautend: § 61 Abs. 2 Nr. 1 des am 1.1.1999 in Kraft getretenen hessischen Gesetzes über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz vom 17.12.1998 - HBKG -, GVBl. I S. 530), zum Ersatz der durch den Einsatz der Feuerwehr entstandenen Kosten der Brandbekämpfung herangezogen werden kann, kommt nur eine natürliche Person in Betracht.
Rechtsgebiete: BrSHG
Vorschriften:§ 42 Hessisches Gesetz über den Brandschutz und die Hilfeleistung der Feuerwehren - Brandschutzhilfeleistungsgesetz (BrSHG) - vom 5.10.1970, GVBl. I S. 585,
Stichworte:Kostenerstattung für Feuerwehreinsatz, Feuerwehrgebühren, Brandstifter, Störerverantwortlichkeit, natürliche Person, juristische Person.
Verfahrensgang:VG Gießen 9 E 1400/97 vom 02.10.2001

Volltext

Um den Volltext vom HESSISCHER-VGH – Beschluss vom 03.04.2002, Aktenzeichen: 5 UZ 10/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




HESSISCHER-VGH - 03.04.2002, 5 UZ 10/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum