Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHessischer VerwaltungsgerichtshofVerkündungsdatum 

Hessischer Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungen sortiert nach Verkündungsdatum

2014JanuarFebruar----
------
2013JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2012JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2011JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2010JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2009JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2008JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2007JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2006JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2005JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2004JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2003JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2002JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2001JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
2000JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1999JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1998JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1997JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1996JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1995JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1994JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1993JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1992JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1991JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1990JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1989JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1988JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1987JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1986JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1985JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
1984---April-Juni
JuliAugustSeptember---
1983--MärzApril--
----NovemberDezember
1976------
-----Dezember
1967-----Juni
------

Weitere Informationen zu: Hessischer Verwaltungsgerichtshof

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof definiert sich als das Oberverwaltungsgericht des Bundeslandes Hessen. Er hat seinen Sitz in Kassel. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof, kurz HessVGH, setzt aus elf Senaten zusammen. Daneben existieren 7 weitere Fachsenate wie zum Beispiel der Flurbereinigungssenat oder der Disziplinarhof. Wie alle anderen Oberverwaltungsgerichte in der Bundesrepublik Deutschland auch, ist der Hessische Verwaltungsgerichtshof ein Berufungsgericht, das für Anträge auf Berufung gegen Entscheidungen untergeordneter Verwaltungsgerichte oder auch für Entscheidungen nach Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes zuständig ist. Die Zuständigkeit erstreckt sich weiter auf Großprojekte, wie zum Beispiel einen Flughafenbau, Müllverwertungsanlagen oder Energiegewinnungsanlagen, wobei das Oberverwaltungsgericht als erste Instanz tätig wird. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat seinen Sitz am Brüder-Grimm-Platz in Kassel, sein Gerichtsbezirk umschließt das komplette Bundesland. Verantwortlich ist der Hessische Verwaltungsgerichtshof, der seinen Namen dem Paragraphen 184 des VwGO verdankt, außerdem für verwaltungsgerichtliche Normenkontrollen. Im Rechtszug ist das hessische Verwaltungsgericht dem Bundesverwaltungsgericht untergeordnet. In der Gerichtspyramide unter ihm stehen die Verwaltungsgerichte von Wiesbaden, Kassel, Gießen, Frankfurt am Main und Darmstadt.

Grundsätzliche Struktur des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes

In aller Regel bezeichnet der Begriff Verwaltungsgerichtsbarkeit eine Revision von Entscheidungen der öffentlichen Verwaltung von einer höheren Instanz aus. Das Hessische Verwaltungsgericht steht in dieser Ordnung nach dem Bundesverwaltungsgericht an zweiter Stelle. Weiter wird Verfassungsgerichtsbarkeit definiert als diejenigen Gerichte, welche in den Angelegenheiten des Verwaltungsrechts, damit der Rechtsordnung der öffentlichen Administrative, der Verwaltung entscheidungsbefugt sind. Über ihnen als oberste Instanz existiert lediglich noch das Bundesverwaltungsgericht. Im Übrigen liegt die Kontrolle der Verwaltungsangelegenheiten anders als im übrigen Europa bei den Gerichten der Sozial- Finanz- und Verwaltungsgerichtsbarkeit. Dies ist eine für Die Bundesrepublik Deutschland eigentümliche Gesetzliche Regelung.

 


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

Hessischer Verwaltungsgerichtshof - Entscheidungen sortiert nach Verkündungsdatum © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum