Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHAMBURGISCHES-OVGBeschluss vom 20.01.2003, Aktenzeichen: 8 Bf 266/02.PVL 

HAMBURGISCHES-OVG – Aktenzeichen: 8 Bf 266/02.PVL

Beschluss vom 20.01.2003


Leitsatz:1.) Der auf Durchführung einer Maßnahme der Dienststelle gerichtete Antrag des Personalrats kann im personalvertretungsrechtlichen Beschlussverfahren unter keinem denkbaren Gesichtpunkt Erfolg haben.

2.) Eine gemäß § 81 HmbPersVG angerufene Einigungsstelle ist nicht befugt, durch ihren Spruch eine Dienstvereinbarung zu beschließen.
Rechtsgebiete:HmbPersVG
Vorschriften:§ 81 HmbPersVG
Verfahrensgang:VG Hamburg 2 VG FL 12/2001 vom 24.06.2002

Volltext

Um den Volltext vom HAMBURGISCHES-OVG – Beschluss vom 20.01.2003, Aktenzeichen: 8 Bf 266/02.PVL anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

HAMBURGISCHES-OVG - 20.01.2003, 8 Bf 266/02.PVL © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum