Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileHAMBURGISCHES-OVGBeschluss vom 01.07.2009, Aktenzeichen: 5 Bf 47/09.AZ 

HAMBURGISCHES-OVG – Aktenzeichen: 5 Bf 47/09.AZ

Beschluss vom 01.07.2009


Leitsatz:Auch in Verfahren nach dem Asylverfahrensgesetz kann es unter Umständen zulässig sein, Schriftsätze mit einer weiteren Begründung eines Berufungszulassungsantrags unmittelbar beim Oberverwaltungsgericht einzureichen (hier: Schriftsatz mit weiteren Zulassungsgründen nach einer Hinweisverfügung des Oberverwaltungsgerichts).

Eine als grundsätzlich klärungsbedürftig bezeichnete Frage muss sich auf einen entscheidungstragenden Begründungsteil im angefochtenen Urteil beziehen.
Rechtsgebiete: AsylVfG, VwGO
Vorschriften:§ 78 Abs. 3 Nr. 1 AsylVfG, § 78 Abs. 4 Satz 4 AsylVfG, § 124a Abs. 4 Satz 5 VwGO
Stichworte:
Verfahrensgang:VG Hamburg, 10 A 468/07 vom 17.12.2008

Volltext

Um den Volltext vom HAMBURGISCHES-OVG – Beschluss vom 01.07.2009, Aktenzeichen: 5 Bf 47/09.AZ anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




HAMBURGISCHES-OVG - 01.07.2009, 5 Bf 47/09.AZ © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum