Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundesverwaltungsgerichtUrteil vom 29.01.1998, Aktenzeichen: BVerwG 7 C 18.97 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 7 C 18.97

Urteil vom 29.01.1998


Leitsatz:Leitsatz:

Ein nach einer "Republikflucht" aufgrund zivilrechtlicher Vorschriften bestellter Abwesenheitspfleger ist kein staatlicher Verwalter im Sinne des § 1 Abs. 1 Buchst. c VermG.

Urteil des 7. Senats vom 29. Januar 1998 - BVerwG 7 C 18.97

I. VG Dresden vom 25.07.1996 - Az.: VG 3 K 616/94 -
Rechtsgebiete:VermG, BGB
Vorschriften:§ 1 Abs. 1 Buchst. c VermG, § 1 Abs. 3 VermG, § 1911 BGB
Stichworte:Abwesenheitspfleger, Verkauf von Flüchtlingsvermögen, staatlicher Verwalter i.S.d. § 1 Abs. 1 Buchst. c VermG, unlautere Machenschaft.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 29.01.1998, Aktenzeichen: BVerwG 7 C 18.97 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BVERWG

BVERWG – Urteil, BVerwG 7 C 18.97 vom 29.01.1998

Leitsatz:

Ein nach einer "Republikflucht" aufgrund zivilrechtlicher Vorschriften bestellter Abwesenheitspfleger ist kein staatlicher Verwalter im Sinne des § 1 Abs. 1 Buchst. c VermG.

Urteil des 7. Senats vom 29. Januar 1998 - BVerwG 7 C 18.97

I. VG Dresden vom 25.07.1996 - Az.: VG 3 K 616/94 -

BVERWG – Urteil, BVerwG 7 C 47.96 vom 29.01.1998

Leitsatz:

Die Vorschrift des § 4 Abs. 2 Satz 2, 2. Halbsatz Buchst. a VermG (Ausnahme von der Stichtagsregelung bei schriftlicher Beantragung oder aktenkundiger Anbahnung des Erwerbs vor dem Stichtag) kann nur dann zugunsten des Erwerbers angewendet werden, wenn die wesentlichen Erwerbsvoraussetzungen bereits zum Zeitpunkt des Stichtags vorlagen und der Erwerb allein noch von der positiven Entscheidung der Behörde über das Erwerbsgesuch und dem Abschluß des Veräußerungsvertrages abhing.

Urteil des 7. Senats vom 29. Januar 1998 - BVerwG 7 C 47.96
I. VG Meiningen vom 12.06.1996 - Az.: VG 2 K 234/95.Me -

BVERWG – Urteil, BVerwG 7 C 60.96 vom 29.01.1998

Leitsatz:

Die Bestellung eines Abwesenheitspflegers gemäß § 105 Abs. 1 FGB durch das Staatliche Notariat allein zum Verkauf eines Grundstücks an einen privaten Dritten zu einem privaten Nutzungszweck stellt in der Regel eine unlautere Machenschaft (Machtmißbrauch) im Sinne von § 1 Abs. 3 VermG dar.

Urteil des 7. Senats vom 29. Januar 1998 - BVerwG 7 C 60.96

I. VG Potsdam vom 21.05.1996 - Az.: VG 6 K 470/94 -
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Leipzig:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.