Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 28.05.2003, Aktenzeichen: BVerwG 2 C 35.02 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 2 C 35.02

Urteil vom 28.05.2003


Leitsatz:Die im Beitrittsgebiet tätigen Bundesbeamten, die bis zum 31. Dezember 2000 Dienst mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden leisten mussten, haben keinen Anspruch auf Mehrarbeitsvergütung oder auf Schadensersatz in Geld.
Rechtsgebiete: GG, BRRG, BBG, BBesG, AZV, BGB
Vorschriften:§ GG Art. 3 Abs.1, § GG Art. 19 Abs. 4, § 44 BRRG, § 72 BBG, § 1 Abs. 2 Nr. 5 BBesG, § 2 Abs. 1 BBesG, § 48 Abs. 1 BBesG, § 1 AZV, § 7 AZV, § BGB
Stichworte:Arbeitszeit der Bundesbeamten im Beitrittsgebiet, zu hoch festgesetzte Wochenarbeitszeit, Freizeitausgleich, Mehrarbeitsvergütung, Schadensersatz in Geld wegen entgangener Freizeit bei Mehrarbeit ohne Freizeitausgleich.
Verfahrensgang:VG Berlin VG 5 A 239.01 vom 15.03.2002

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 28.05.2003, Aktenzeichen: BVerwG 2 C 35.02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 28.05.2003, BVerwG 2 C 35.02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum