Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 22.02.2002, Aktenzeichen: BVerwG 6 C 11.01 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 C 11.01

Urteil vom 22.02.2002


Leitsatz:Die Hochschulen sind bundesrechtlich nicht verpflichtet, den Erlass einer Satzung zu erwägen, nach der Studierenden der Rechtswissenschaften, die die erste Staatsprüfung in der Vergangenheit bestanden haben (Altfälle), ein Diplomgrad ("Diplom-Jurist") verliehen wird.
Rechtsgebiete: GG, HRG, UG
Vorschriften:§ GG Art. 3 Abs. 1, § GG Art. 12 Abs. 1, § 7 ff. HRG, § 18 HRG, § 75 Abs. 2 Universitätsgesetz - UG (Amtsbl S. 982)
Stichworte:Akademischer Titel, Altfall, Berufsbild, "Diplom-Jurist", Hochschulstudium, Satzung, Schutzpflicht, Übergangsregelung.
Verfahrensgang:VG Saarlouis VG 1 K 108/98
OVG Saarlouis OVG 3 R 230/00

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 22.02.2002, Aktenzeichen: BVerwG 6 C 11.01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 22.02.2002, BVerwG 6 C 11.01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum