Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 20.05.1999, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 29.98 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 3 C 29.98

Urteil vom 20.05.1999


Leitsatz:Leitsatz:

Die vertraglich vereinbarte Möglichkeit eines Darlehensgebers, die Übertragung des Betriebs des Darlehensnehmers einschließlich des Betriebsgrundstücks gegen Zahlung eines Kaufpreises verlangen zu können, begründet kein "wirtschaftliches Eigentum" im Sinne des § 39 Abs. 2 Nr. 1 AO.

Urteil des 3. Senats vom 20. Mai 1999 - BVerwG 3 C 29.98 -

I. VG Stuttgart vom 07.07.1998 - Az.: VG 6 K 47/96 -
Rechtsgebiete:BFG, AO
Vorschriften:§ 9 Abs. 1 und 2 BFG, § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz 1 und 2 AO
Stichworte:Feststellung von Kriegssachschäden, unmittelbar Geschädigter, wirtschaftlicher Eigentümer, stiller Gesellschafter, atypische stille Gesellschaft.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 20.05.1999, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 29.98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 20.05.1999, BVerwG 3 C 29.98 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum