Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 19.01.2000, Aktenzeichen: BVerwG 11 C 8.99 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 11 C 8.99

Urteil vom 19.01.2000


Leitsatz:Leitsatz:

Der einer Kommune als Steuersatzungsgeberin zustehende Gestaltungsspielraum ist nicht überschritten, wenn die Hundesteuersatzung für Kampfhunde einen achtfach höheren Steuersatz (720 statt 90 DM jährlich) vorsieht, Kampfhunde in einem abstrakten Sinn beschreibt und darüber hinaus für bestimmte Hunde in einer Liste die Kampfhundeigenschaft unwiderleglich vermutet.

Urteil des 11. Senats vom 19. Januar 2000 - BVerwG 11 C 8.99 -

I. VG Dessau vom 30.05.1996 - Az.: VG A 1 K 126/96 -
II. OVG Magdeburg vom 18.03.1998 - Az.: OVG A 2 S 317/96 -
Rechtsgebiete:GG, Landesverfassung LSA, KAG-LSA
Vorschriften:§ GG Art. 3 Abs. 1, § GG Art. 20 Abs. 3, § GG Art. 28 Abs. 1, § GG Art. 105 Abs. 2 a, § Landesverfassung LSA Art. 2 Abs. 1, § 3 Abs. 1 KAG-LSA
Stichworte:Hundesteuer, Erhöhung des Steuersatzes für Kampfhunde, achtfach höherer Steuersatz für Kampfhunde, Fehlen einer Übergangsregelung, Zulässigkeit einer unechten Rückwirkung, Vertrauensschutz, Verhältnismäßigkeitsgrundsatz, abstrakte Beschreibung des Kampfhundbegriffs, unwiderlegliche Vermutung für die Kampfhundeigenschaft bestimmter Hunde, sachliche Unterscheidung zu anderen gefährlichen Hunden.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 19.01.2000, Aktenzeichen: BVerwG 11 C 8.99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 19.01.2000, BVerwG 11 C 8.99 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum