Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 18.11.2004, Aktenzeichen: BVerwG 1 C 31.03 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 1 C 31.03

Urteil vom 18.11.2004


Leitsatz:Das Kind ausländischer Eltern erwirbt die deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt im Inland nach § 4 Abs. 3 Satz 1 StAG auch dann, wenn der rechtmäßige gewöhnliche Aufenthalt eines Elternteils in Deutschland seit acht Jahren nur deshalb kurzfristig unterbrochen war, weil er den Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung (hier: Antrag auf unbefristete Aufenthaltserlaubnis) um wenige Tage verspätet gestellt hat.
Rechtsgebiete:AuslG, StAG, SGB I, AG-StlMindÜbK
Vorschriften:§ 69 Abs. 3 Satz 1 AuslG, § 85 Abs. 1 AuslG, § 89 Abs. 3 AuslG, § 97 AuslG, § 4 Abs. 3 Satz 1 StAG, § 30 Abs. 3 Satz 2 SGB I, § AG-StlMindÜbK Art. 2 Satz 1
Stichworte:Gewöhnlicher Aufenthalt, dauernder Aufenthalt, rechtmäßiger Aufenthalt, Unterbrechung des rechtmäßigen Aufenthalts, ius soli, Staatsangehörigkeitserwerb durch Geburt im Inland, Kind ausländischer Eltern
Verfahrensgang:VG Stuttgart VG 7 K 959/02 vom 22.01.2003
VGH Mannheim VGH 13 S 807/03 vom 05.11.2003

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 18.11.2004, Aktenzeichen: BVerwG 1 C 31.03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 18.11.2004, BVerwG 1 C 31.03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum