Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 18.03.1999, Aktenzeichen: BVerwG 5 C 17.98 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 5 C 17.98

Urteil vom 18.03.1999


Leitsatz:Leitsatz:

Zinsen nach § 18 Abs. 2 Satz 2 BAföG i.V.m. § 8 Abs. 1 DarlehensV wegen Nichtzahlung rückständiger Raten können von einem Darlehensnehmer auch während der Zeit der Freistellung (§ 18 a BAföG) verlangt werden.

Urteil des 5. Senats vom 18. März 1999 - BVerwG 5 C 17.98 -

I. VG Köln vom 05.11.1997 - Az.: VG 18 K 11119/96 -
II. OVG Münster vom 27.04.1998 - Az.: OVG 16 A 416/98 -
Rechtsgebiete: BAföG, DarlehensV, BHO
Vorschriften:§ 18 Abs. 2 Satz 2 BAföG, § 18 Abs. 3 Satz 3 BAföG, § 18 Abs. 4 BAföG, § 18 a BAföG, § 29 BAföG, § 7 DarlehensV, § 8 Abs. 1 DarlehensV, § 11 Abs. 1 DarlehensV, § 59 BHO
Stichworte:Rückzahlung eines nach Ausbildungsförderungsrecht gewährten Darlehens, Zinsen für rückständige Raten trotz Freistellung, Darlehen nach Ausbildungsförderungsrecht, Freistellung von der Rückzahlung, Zinsen für rückständige Raten trotz Freistellung, Zinsen für rückständige Darlehensraten nach Ausbildungsförderungsrecht trotz Freistellung, Freistellung, keine - für vor dem Freistellungszeitraum fällig gewordene Raten, Stundung rückständiger Raten während der Zeit der Freistellung.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 18.03.1999, Aktenzeichen: BVerwG 5 C 17.98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 18.03.1999, BVerwG 5 C 17.98 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum