Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 15.12.2005, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 53.04 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 3 C 53.04

Urteil vom 15.12.2005


Leitsatz:Eine besondere Vergünstigung im Sinne von § 14 Abs. 1 Satz 1 MOG muss auf der Grundlage eines begünstigenden Verwaltungsakts gewährt worden sein. Ihre Erstattung setzt voraus, dass dieser Verwaltungsakt zuvor nach § 10 MOG zurückgenommen oder widerrufen worden ist.

Abgaben zu Marktordnungszwecken im Sinne von § 14 Abs. 1 Satz 2 MOG setzen die Rechtmäßigkeit der Produktion voraus. Zahlungspflichten, die durch unrechtmäßiges Handeln ausgelöst werden, sind keine Abgaben, sondern Sanktionen.
Rechtsgebiete: VO (EWG) Nr. 2204/90, MOG
Vorschriften:§ VO (EWG) Nr. 2204/90, § 14 Abs. 1 MOG
Stichworte:Marktorganisation für Milch, Magermilch, Kasein, Beihilfe, Kaseinbeihilfe, Rückforderung, Erstattung, Abgabe zu Marktordnungszwecken, Sanktion, Verwaltungssanktion, Verwaltungsstrafe, Zinsen, Verzinsung
Verfahrensgang:VG Frankfurt am Main VG 1 E 3858/97 vom 23.09.1999
VGH Kassel VGH 8 UE 1018/01 vom 05.02.2004

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 15.12.2005, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 53.04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 15.12.2005, BVerwG 3 C 53.04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum