Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 13.09.2007, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 12.06 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 3 C 12.06

Urteil vom 13.09.2007


Leitsatz:Gebinde von Fleisch, die vom Verkäufer in Folie eingeschweißt in den Verkehr gebracht werden, sind Fertigpackungen ungleicher Nennfüllmenge und unterliegen den Anforderungen des Eichrechts. Das gilt auch für den Großhandel.
Rechtsgebiete:EichG, FPackV, EG
Vorschriften:§ 6 EichG, § 7 EichG, § 25 FPackV, § EG Art. 28, § EG Art. 30
Stichworte:Eichrecht, Fertigpackung, Transportverpackung, Umhüllung, Nennfüllmenge, Letztverbraucher, Endverbraucher, Großhandel, Warenverkehr, Warenverkehrsfreiheit, Verbraucherschutz, Lauterkeit des Handelsverkehrs, Erforderlichkeit
Verfahrensgang:VG Koblenz VG 6 K 2503/04.KO vom 30.06.2005
OVG Koblenz OVG 6 A 11237/05 vom 24.01.2006

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 13.09.2007, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 12.06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 13.09.2007, BVerwG 3 C 12.06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum