Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 12.07.2001, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 14.01 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 3 C 14.01

Urteil vom 12.07.2001


Leitsatz:Zum Einfluss der Übergangsvorschrift in § 65 Abs. 9 Satz 1 StVG auf die Verwertung getilgter (tilgungsreifer) Straftaten in Verwaltungs-, Verwaltungsstreit- sowie Revisionsverfahren, die die (Wieder-)Erteilung einer Fahrerlaubnis zum Gegenstand haben.
Rechtsgebiete:StVG
Vorschriften:§ 28 StVG, § 29 StVG, § 65 Abs. 9 Satz 1 StVG
Stichworte:Zeitpunkt, maßgeblicher - in Revisionsverfahren auf Erteilung der Fahrerlaubnis, Fahrerlaubnis, Wiedererteilung einer - und maßgeblicher Zeitpunkt, Revisionsverfahren, Rechtsänderung im - bei Verpflichtungsklagen (Wiedererteilung der Fahrerlaubnis), Tilgung von Straftaten, Verwertung getilgter Straftaten, Straftaten, tilgungsreife - und Verwertung in Fahrerlaubnis-Verfahren.
Verfahrensgang:VG Gelsenkirchen VG 7 K 2838/98

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 12.07.2001, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 14.01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 12.07.2001, BVerwG 3 C 14.01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum