Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 11.12.2008, Aktenzeichen: BVerwG 2 A 7.08 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 2 A 7.08

Urteil vom 11.12.2008


Leitsatz:Fassen Beurteilungsbestimmungen die zweithöchste und eine weitere Note in einer Notenstufe zusammen, die einer auf die Notenstufe bezogenen Quote unterliegt, muss zumindest die Quote der zweithöchsten Note erkennbar sein.
Rechtsgebiete:BBG, BLV, GG
Vorschriften:§ 15 BBG, § 41a BLV, § GG Art. 33 Abs. 2
Stichworte:Erkennbarkeit der Quote der zweithöchsten Note bei Zusammenfassung der zweithöchsten und einer weiteren Note in einer Notenstufe i.R. einer dienstlichen Beurteilung, Umfang der verwaltungsgerichtlichen Nachprüfung einer dienstlichen Beurteilung, Unbedenklichkeit von Richtwerten zur Konkretisierung der vom Dienstherrn angestrebten Beurteilungsmaßstäbe bei Regelbeurteilungen

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 11.12.2008, Aktenzeichen: BVerwG 2 A 7.08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 11.12.2008, BVerwG 2 A 7.08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum