Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 05.04.2001, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 25.00 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 3 C 25.00

Urteil vom 05.04.2001


Leitsatz:Leitsatz:

Das in der Berufsordnung einer Ärztekammer ausgesprochene Verbot, auf dem Praxisschild des Arztes auf die von ihm angewandte Akupunktur hinzuweisen, ist jedenfalls dann mit dem Grundrecht der Berufsfreiheit (Art. 12 GG) unvereinbar, wenn durch einen Zusatz klargestellt wird, dass es sich nicht um eine von der Ärztekammer verliehene Qualifikation handelt.

Urteil des 3. Senats vom 5. April 2001 - BVerwG 3 C 25.00 -

I. VG Braunschweig vom 25.11.1998 - Az.: VG 1 A 1042/96 -
II. OVG Lüneburg vom 04.11.1999 - Az.: OVG 8 L 1821/99 -
Rechtsgebiete:GG, HKG, BO Ärztekammer
Vorschriften:§ GG Art. 12, § 33 II HKG, § 27 Kapitel D I Nr. 2 BO Ärztekammer Nds.
Stichworte:Arztwerbung, Praxisschild, Akupunktur, Werbeverbot für Ärzte, Hinweis auf Akupunktur auf Praxisschild.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 05.04.2001, Aktenzeichen: BVerwG 3 C 25.00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 05.04.2001, BVerwG 3 C 25.00 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum