Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 04.09.2008, Aktenzeichen: BVerwG 5 C 12.08 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 5 C 12.08

Urteil vom 04.09.2008


Leitsatz:Bei der Bewilligung von Ausbildungsförderung sind Treuhandabreden anerkennungsfähig, wenn sie zivilrechtlich wirksam zustande gekommen sind. An den Nachweis sind strenge Anforderungen zu stellen.
Rechtsgebiete:BAföG
Vorschriften:§ 27 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Abs. 1 Satz 2 BAföG, § 28 Abs. 3 BAföG
Stichworte:Ausbildungsförderung, objektive Beweisanzeichen, Bewilligungszeitraum, Darlegungspflicht, Indizien, Rechtsschein, Treuhandabrede, Treuhandverhältnis, verdeckte Treuhand, Treu und Glauben, abzugsfähige Schulden, Verfügungsbeschränkung, Vermögen, Vermögensrechnung, Verwertungshindernis
Verfahrensgang:VG Berlin, VG 18 A 245.05 vom 14.11.2006
OVG Berlin-Brandenburg, OVG 6 B 3.07 vom 23.01.2008

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 04.09.2008, Aktenzeichen: BVerwG 5 C 12.08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 04.09.2008, BVerwG 5 C 12.08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum