Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGUrteil vom 03.07.1998, Aktenzeichen: BVerwG 4 CN 2.97 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 4 CN 2.97

Urteil vom 03.07.1998


Leitsatz:Leitsätze:

Eine Entwicklungsmaßnahme nach § 165 BauGB setzt einen qualifizierten städtebaulichen Handlungsbedarf voraus, der aus Gründen des öffentlichen Interesses ein planmäßiges und aufeinander abgestimmtes Vorgehen im Sinne einer Gesamtmaßnahme erfordert.

Soll eine Entwicklungsmaßnahme auf voneinander getrennten Teilflächen verwirklicht werden, ist der Gesamtmaßnahmecharakter nur gewahrt, wenn die Teilflächen untereinander in einer funktionalen Beziehung stehen, die die gemeinsame Überplanung und einheitliche Durchführung zur Erreichung des Entwicklungsziels nahelegt.

Urteil des 4. Senats vom 3. Juli 1998 - BVerwG 4 CN 2.97 -

I. OVG Lüneburg vom 03.02.1997 - Az.: OVG 1 K 6799/95 -
Rechtsgebiete:BauGB
Vorschriften:§ 165 BauGB
Stichworte:Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme, Entwicklungsbereich, Gesamtmaßnahme, räumliche Aufteilung, Teilbarkeit, Teilnichtigkeit.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Urteil vom 03.07.1998, Aktenzeichen: BVerwG 4 CN 2.97 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 03.07.1998, BVerwG 4 CN 2.97 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum