Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 25.04.2000, Aktenzeichen: BVerwG 11 B 46.99 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 11 B 46.99

Beschluss vom 25.04.2000


Leitsatz:Leitsatz:

Bei einer mehr als 100 m langen, beidseitig nicht zum Anbau bestimmten Teilstrecke einer tatsächlich einheitlichen Straße kann der Eindruck einer gewissen erschließungsrechtlichen Selbständigkeit ohne weiteres bejaht werden (wie Urteil vom 6. Dezember 1996 - BVerwG 8 C 32.95 - BVerwGE 102, 294 ff.).

Beschluß des 11. Senats vom 25. April 2000 - BVerwG 11 B 46.99 -

I. VG Minden vom 16.09.1996 - Az.: VG 5 K 1789/96 -
II. OVG Nordrhein-Westfalen vom 26.05.1999 - Az.: OVG 3 A 5499/96 -
Rechtsgebiete: BauGB
Vorschriften:§ 127 Abs. 2 Nr. 1 BauGB, § 131 Abs. 1 Satz 1 BauGB
Stichworte:Erschließungsbeitrag, Erschließungsanlage, zum Anbau bestimmte Straße, nicht zum Anbau bestimmte Teilstrecke, erschließungsrechtliche Selbständigkeit.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 25.04.2000, Aktenzeichen: BVerwG 11 B 46.99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 25.04.2000, BVerwG 11 B 46.99 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum