Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBundesverwaltungsgerichtBeschluss vom 23.04.2001, Aktenzeichen: BVerwG 3 B 15.01 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 3 B 15.01

Beschluss vom 23.04.2001


Leitsatz:Leitsatz:

Die Zusammenfassung mehrerer bisher selbständiger Krankenhäuser durch einen Krankenhausträger führt nur dann zur Entstehung eines Krankenhauses im Sinne des Krankenhausfinanzierungsrechts, wenn die Einrichtungen auch zu einer fachlich-medizinischen Einheit zusammengeführt werden.

Beschluss des 3. Senats vom 23. April 2001 - BVerwG 3 B 15.01 -

I. VG Stuttgart vom 28.11.1997 - Az.: VG 4 K 673/97 -
II. VGH Mannheim vom 28.11.2000 - Az.: VGH 9 S 1976/98 -
Rechtsgebiete:GG, KHG
Vorschriften:§ GG Art. 28 II, § GG Art. 74 Nr. 20, § 6 II KHG, § 8 II KHG, § 9 II KHG, § 17 I KHG
Stichworte:Krankenhaus, Zusammenfassung mehrerer Krankenhäuser, ein Krankenhaus nur bei fachlich-medizinischer Einheit.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 23.04.2001, Aktenzeichen: BVerwG 3 B 15.01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BVERWG

BVERWG – Urteil, BVerwG 1 C 33.00 vom 23.04.2001

Lässt das Oberverwaltungsgericht eine Berufung wegen nachträglicher Divergenz zu, ist dem Formerfordernis der Berufungsbegründung (§ 124 a Abs. 3 VwGO) in der Regel genügt, wenn der Berufungsführer ohne weitere inhaltliche Ausführungen auf den Zulassungsbeschluss Bezug nimmt.

BVERWG – Beschluss, BVerwG 3 B 15.01 vom 23.04.2001

Leitsatz:

Die Zusammenfassung mehrerer bisher selbständiger Krankenhäuser durch einen Krankenhausträger führt nur dann zur Entstehung eines Krankenhauses im Sinne des Krankenhausfinanzierungsrechts, wenn die Einrichtungen auch zu einer fachlich-medizinischen Einheit zusammengeführt werden.

Beschluss des 3. Senats vom 23. April 2001 - BVerwG 3 B 15.01 -

I. VG Stuttgart vom 28.11.1997 - Az.: VG 4 K 673/97 -
II. VGH Mannheim vom 28.11.2000 - Az.: VGH 9 S 1976/98 -

BVERWG – Beschluss, BVerwG 8 B 33.01 vom 19.04.2001

Leitsätze:

Wenn Landesrecht die Veröffentlichung von Wahlanzeigen in gemeindlichen Amtsblättern zulässt, muss diese jedem Interessenten offen stehen und die Neutralitätspflicht der Gemeinde gewahrt werden.

Zur Zulässigkeit der Beteiligung von Bürgermeistern an Wahlkämpfen (Zusammenfassung der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts).

Beschluss des 8. Senats vom 19. April 2001 - BVerwG 8 B 33.01 -

I. VG Neustadt an der Weinstraße vom 20.12.1999 - Az.: VG I K 2382/99 -
II. OVG Koblenz vom 14.11.2000 - Az.: OVG 7 A 10595/00 -

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwälte in Leipzig:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 23.04.2001, BVerwG 3 B 15.01 © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum