Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 22.09.1999, Aktenzeichen: BVerwG 6 B 135.98 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 B 135.98

Beschluss vom 22.09.1999


Leitsatz:Leitsatz:

Der Umstand, daß der natürliche Bruder und ein sog. Pflegebruder den Grundwehrdienst bei der Bundeswehr bereits geleistet haben, begründet keinen Anspruch des sog. Dritt-Bruders auf Befreiung vom Wehrdienst.

Beschluß des 6. Senats vom 22. September 1999 - BVerwG 6 B 135.98 -

I. VG Karlsruhe vom 14.10.1998 - Az.: VG 4 K 669/97 -
Rechtsgebiete:GG, WPflG, VwGO, StGB, JWG, KJHG, BGB
Vorschriften:§ GG Art. 3 Abs. 1, § GG Art. 6 Abs. 1, § 24 Abs. 3 WPflG, § 11 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 WPflG, § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO, § 11 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. b) StGB, § JWG, § 33 KJHG, § BGB, § 1630 BGB, § 1741 BGB, § 1752 BGB, § 1767 BGB, § 1773 BGB
Stichworte:Befreiung vom Wehrdienst nach der sog. "Dritt-Brüder-Regelung", keine Anrechnung eines sog. Pflegebruders bei der Befreiung vom Wehrdienst.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 22.09.1999, Aktenzeichen: BVerwG 6 B 135.98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 22.09.1999, BVerwG 6 B 135.98 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum