Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 22.02.1998, Aktenzeichen: BVerwG 6 P 3.97 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 P 3.97

Beschluss vom 22.02.1998


Leitsatz:Leitsatz:

Beantragt der Leiter einer Niederlassung der Deutschen Telekom AG festzustellen, daß die Umsetzung von Beamten innerhalb der Niederlassung ohne Wechsel des Dienstorts nicht der Mitbestimmung des Betriebsrats unterliegt, ist dafür die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte für Arbeitssachen gegeben.

Beschluß des 6. Senats vom 22. Februar 1998 - BVerwG 6 P 3.97 -

I. VG Karlsruhe vom 11.10.1996 - Az.: VG 16 K 1265/96 -
II. VGH Mannheim vom 07.02.1997 - Az.: VGH PB 15 S 3017/96 -
Rechtsgebiete: GVG, ArbGG, PostPersRG, BetrVG, BPersVG
Vorschriften:§ 17 a GVG, § 2 a Abs. 1 Nr. 1 ArbGG, § 24 PostPersRG, § 28 PostPersRG, § 29 PostPersRG, § 99 BetrVG, § 76 Abs. 1 Nr. 1 BPersVG
Stichworte:Rechtsweg bei negatorischem Feststellungsantrag, negatorischer Feststellungsantrag, Rechtsweg bei Beamte der Deutschen Telekom AG

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 22.02.1998, Aktenzeichen: BVerwG 6 P 3.97 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 22.02.1998, BVerwG 6 P 3.97 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum