Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 22.01.2001, Aktenzeichen: BVerwG 8 B 258.00 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 8 B 258.00

Beschluss vom 22.01.2001


Leitsatz:Leitsatz:

Eine Gemeinde, die im eigenen oder im übertragenen Wirkungskreis Ausgangsbehörde war, ist befugt (§ 42 Abs. 2 VwGO), einen Bescheid anzufechten, mit dem der Betrag der von ihr gemäß § 80 Abs. 3 Satz 1 VwVfG zu erstattenden Aufwendungen festgesetzt wird.

Beschluss des 8. Senats vom 22. Januar 2001 - BVerwG 8 B 258.00 -

I. VG Halle vom 13.09.2000 - Az.: VG 1 A 45/00 HAL -
Rechtsgebiete: GG, VwGO, VwVfG
Vorschriften:§ GG Art. 28 Abs. 2, § 42 Abs. 2 VwGO, § 80 Abs. 3 VwVfG
Stichworte:Klagebefugnis, Kostenerstattung bei erfolgreichem Widerspruch, Finanzhoheit der Gemeinden, übertragener Wirkungskreis der Gemeinden.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 22.01.2001, Aktenzeichen: BVerwG 8 B 258.00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 22.01.2001, BVerwG 8 B 258.00 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum