Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundesverwaltungsgerichtBeschluss vom 22.01.2001, Aktenzeichen: BVerwG 8 B 258.00 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 8 B 258.00

Beschluss vom 22.01.2001


Leitsatz:Leitsatz:

Eine Gemeinde, die im eigenen oder im übertragenen Wirkungskreis Ausgangsbehörde war, ist befugt (§ 42 Abs. 2 VwGO), einen Bescheid anzufechten, mit dem der Betrag der von ihr gemäß § 80 Abs. 3 Satz 1 VwVfG zu erstattenden Aufwendungen festgesetzt wird.

Beschluss des 8. Senats vom 22. Januar 2001 - BVerwG 8 B 258.00 -

I. VG Halle vom 13.09.2000 - Az.: VG 1 A 45/00 HAL -
Rechtsgebiete:GG, VwGO, VwVfG
Vorschriften:§ GG Art. 28 Abs. 2, § 42 Abs. 2 VwGO, § 80 Abs. 3 VwVfG
Stichworte:Klagebefugnis, Kostenerstattung bei erfolgreichem Widerspruch, Finanzhoheit der Gemeinden, übertragener Wirkungskreis der Gemeinden.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 22.01.2001, Aktenzeichen: BVerwG 8 B 258.00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BVERWG

BVERWG – Urteil, BVerwG 3 C 14.00 vom 18.01.2001

Leitsätze:

1. Die Gewinne der staatlichen Apotheken im Beitrittsgebiet standen im letzten Quartal 1990 der Treuhandanstalt zu.

2. Die Rückforderung der an die Landkreise und kreisfreien Städte ausgezahlten Apothekengewinne des letzten Quartals 1990 verletzt den Grundsatz von Treu und Glauben.

(wie Urteil vom 18. Januar 2001 - BVerwG 3 C 7.00 -)

Urteil des 3. Senats vom 18. Januar 2001 - BVerwG 3 C 14.00 -

I. VG Greifswald vom 31.03.1998 - Az.: VG 4 A 2029/95 -
II. OVG Greifswald vom 04.06.1999 - Az.: OVG 3 L 244/98 -

BVERWG – Urteil, BVerwG 3 C 10.00 vom 18.01.2001

Leitsätze:

1. Die Gewinne der staatlichen Apotheken im Beitrittsgebiet standen im letzten Quartal 1990 der Treuhandanstalt zu.

2. Die Rückforderung der an die Landkreise und kreisfreien Städte ausgezahlten Apothekengewinne des letzten Quartals 1990 verletzt den Grundsatz von Treu und Glauben.

(wie Urteil vom 18. Januar 2001 - BVerwG 3 C 7.00 -)

Urteil des 3. Senats vom 18. Januar 2001 - BVerwG 3 C 10.00 -

I. VG Greifswald vom 31.03.1998 - Az.: VG 4 A 2030/95 -
II. OVG Greifswald vom 04.06.1999 - Az.: OVG 3 L 245/98 -

BVERWG – Urteil, BVerwG 3 C 13.00 vom 18.01.2001

Leitsätze:

1. Die Gewinne der staatlichen Apotheken im Beitrittsgebiet standen im letzten Quartal 1990 der Treuhandanstalt zu.

2. Die Rückforderung der an die Landkreise und kreisfreien Städte ausgezahlten Apothekengewinne des letzten Quartals 1990 verletzt den Grundsatz von Treu und Glauben.

(wie Urteil vom 18. Januar 2001 - BVerwG 3 C 7.00 -)

Urteil des 3. Senats vom 18. Januar 2001 - BVerwG 3 C 13.00 -

I. VG Greifswald vom 31.03.1998 - Az.: VG 4 A 2054/95 -
II. OVG Greifswald vom 04.06.1999 - Az.: OVG 3 L 246/98 -
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Leipzig:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.