Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 19.11.2002, Aktenzeichen: BVerwG 6 B 54.02 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 B 54.02

Beschluss vom 19.11.2002


Leitsatz:Die Aufklärungspflicht verlangt, Tauglichkeitseinwänden erforderlichenfalls auch dann im Wege des Sachverständigenbeweises nachzugehen, wenn der Wehrpflichtige erst in der mündlichen Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht seine Mitwirkungsbereitschaft erklärt.
Rechtsgebiete:WPFlG, VwGO
Vorschriften:§ 8 a WPflG, § 86 Abs. 1 VwGO, § 132 Abs. 2 Nr. 3 VwGO, § 133 Abs. 6 VwGO
Stichworte:Musterungsverfahren, Tauglichkeit, fachärztliches Gutachten, Lebensmittelallergie, gerichtliche Aufklärungspflicht, Mitwirkung des Wehrpflichtigen.
Verfahrensgang:VG Neustadt a.d.W. VG 8 K 2714/01.NW vom 24.04.2002

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 19.11.2002, Aktenzeichen: BVerwG 6 B 54.02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 19.11.2002, BVerwG 6 B 54.02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum