Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 19.10.2001, Aktenzeichen: BVerwG 1 B 24.01 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 1 B 24.01

Beschluss vom 19.10.2001


Leitsatz:Das Gericht darf von der Aufklärung entscheidungserheblicher Umstände (vgl. § 86 Abs. 1 VwGO) nicht allein mit der Begründung absehen, es fehle an deren "Glaubhaftmachung", weil der Asylbewerber sie erst sehr spät in das Verfahren eingeführt habe.
Rechtsgebiete:VwGO, AsylVfG
Vorschriften:§ 86 Abs. 1 VwGO, § 87 Abs. 3 VwGO, § 128 a VwGO, § 132 Abs. 2 Nr. 3 VwGO, § 74 Abs. 2 AsylVfG
Stichworte:Aufklärungspflicht, Beweisführungspflicht, Glaubhaftmachung, Mitwirkungspflicht, Parteivernehmung, rechtliches Gehör, Schilderung eines stimmigen Sachverhalts.
Verfahrensgang:VG Berlin VG 22 A 345.93
OVG Berlin OVG 3 B 54.95

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 19.10.2001, Aktenzeichen: BVerwG 1 B 24.01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 19.10.2001, BVerwG 1 B 24.01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum