Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 15.10.2003, Aktenzeichen: BVerwG 6 P 8.03 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 P 8.03

Beschluss vom 15.10.2003


Leitsatz:1. Die Mitbestimmung des Personalrats bei Privatisierungen gemäß § 72 Abs. 3 Nr. 7 NWPersVG begegnet keinen verfassungsrechtlichen Bedenken.

2. Die Entscheidung der Dienststelle, ihre Posteingänge nicht mehr selbst vom Hauptpostamt abzuholen, sondern sich von der Deutschen Post AG zustellen zu lassen, ist gemäß § 71 Abs. 3 Nr. 7 NWPersVG mitbestimmungspflichtig.
Rechtsgebiete:NWPersVG
Vorschriften:§ 72 Abs. 3 Nr. 7 NWPersVG
Stichworte:Mitbestimmung bei Privatisierungen, Abholung von Postsendungen, Zustellung durch die Deutsche Post AG
Verfahrensgang:VG Düsseldorf VG 34 K 4508/98.PVL vom 24.02.2000
OVG Münster OVG 1 A 1798/00.PVL vom 12.03.2003

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 15.10.2003, Aktenzeichen: BVerwG 6 P 8.03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 15.10.2003, BVerwG 6 P 8.03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum