Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 15.07.2004, Aktenzeichen: BVerwG 6 P 15.03 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 P 15.03

Beschluss vom 15.07.2004


Leitsatz:Wird eine militärische Dienststelle auf Grund eines Organisationsbefehls des Verteidigungsministeriums der höheren Dienststelle eines anderen Geschäftsbereichs unterstellt mit der Folge, dass die der Dienststelle angehörenden Mitglieder des Bezirkspersonalrates ihr Amt verlieren, so liegt in dieser organisatorischen Maßnahme keine nach § 47 Abs. 2 BPersVG zustimmungspflichtige Versetzung.
Rechtsgebiete: BPersVG
Vorschriften:§ 47 Abs. 2 BPersVG, § 54 Abs. 1 BPersVG
Stichworte:Zustimmung des Personalrates zur Versetzung von Personalratsmitgliedern, Unterstellungswechsel, Erlöschen der Mitgliedschaft im Bezirkspersonalrat
Verfahrensgang:VG Köln VG 33 K 5424/02.PVB vom 07.10.2002
OVG Münster OVG 1 A 4356/02.PVB vom 26.09.2003

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 15.07.2004, Aktenzeichen: BVerwG 6 P 15.03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 15.07.2004, BVerwG 6 P 15.03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum