Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 11.09.2007, Aktenzeichen: BVerwG 9 KSt 5.07 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 9 KSt 5.07

Beschluss vom 11.09.2007


Leitsatz:Erhebt ein Rechtsanwalt als "Hausanwalt" eines Naturschutzverbandes für dessen Regionalverband beim Bundesverwaltungsgericht eine naturschutzrechtliche Verbandsklage, sind seine Reisekosten zur Wahrnehmung gerichtlicher Termine auch dann voll erstattungsfähig, wenn sein Kanzleisitz weiter von Leipzig entfernt liegt als der Sitz des Regionalverbandes.
Rechtsgebiete: VwGO, ZPO, RVG
Vorschriften:§ 151 VwGO, § 152 Abs. 2 VwGO, § 162 Abs. 1 VwGO, § 162 Abs. 2 Satz 1 VwGO, § 165 VwGO, § 173 VwGO, § 91 Abs. 2 Satz 1 ZPO, § 2 Abs. 2 RVG Nr. 7003 Anlage zu
Stichworte:Kostenfestsetzung, Erstattungsfähigkeit von Gebühren und Auslagen eines Rechtsanwalts, Reisekosten zur Wahrnehmung gerichtlicher Termine, auswärtiger Anwalt, Grundsatz der Kostenminimierung, naturschutzrechtliche Verbandsklage beim Bundesverwaltungsgericht, "Hausanwalt" des Naturschutzverbandes

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 11.09.2007, Aktenzeichen: BVerwG 9 KSt 5.07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 11.09.2007, BVerwG 9 KSt 5.07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum