Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 07.01.1999, Aktenzeichen: BVerwG 6 B 32.98 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 6 B 32.98

Beschluss vom 07.01.1999


Leitsatz:Leitsatz:

Teilt die Hochschule auf der Grundlage landeshochschulrechtlicher Bestimmungen die Studierenden nach den Anfangsbuchstaben ihres Nachnamens auf von verschiedenen Hochschullehrern durchgeführte parallele Lehrveranstaltungen auf, so bestehen dagegen unter dem Gesichtspunkt der Lernfreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG) keine Bedenken.

Beschluß des 6. Senats vom 7. Januar 1999 - BVerwG 6 B 32.98 -

I. VG Sigmaringen vom 05.09.1996 - Az.: VG 6 K 1187/95 -
II. VGH Mannheim vom 09.12.1997 - Az.: VGH 9 S 3034/96 -
Rechtsgebiete: GG
Vorschriften:§ GG Art. 12
Stichworte:Aufteilung der Studierenden auf Parallelveranstaltungen, Leistungsnachweis.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 07.01.1999, Aktenzeichen: BVerwG 6 B 32.98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 07.01.1999, BVerwG 6 B 32.98 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum