Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 04.07.2003, Aktenzeichen: BVerwG 7 B 130.02 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 7 B 130.02

Beschluss vom 04.07.2003


Leitsatz:Hat der Verfügungsberechtigte im Falle der vermögensrechtlichen Rückübertragung eines Grundstücks, das er aus Volkseigentum erworben hatte, einen Anspruch auf Rückzahlung des von ihm geleisteten Kaufpreises (jetzt § 7 a Abs. 1 VermG), sind auf diesen Rückzahlungsanspruch die Regelungen über Verzugszinsen (§§ 288, 286 BGB) nicht entsprechend anwendbar.
Rechtsgebiete: VermG, BGB
Vorschriften:§ 7 a Abs. 1 VermG, § 288 Abs. 1 BGB
Stichworte:Vermögensrechtliche Rückübertragung eines Grundstücks, Rückzahlung eines Kaufpreises, Rückabwicklungsverhältnis, Austauschverhältnis, Verzug, Verzugszinsen.
Verfahrensgang:VG Berlin VG 31 A 72.02 vom 18.07.2002

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 04.07.2003, Aktenzeichen: BVerwG 7 B 130.02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BVERWG - 04.07.2003, BVerwG 7 B 130.02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum