Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBVERWGBeschluss vom 01.07.1999, Aktenzeichen: BVerwG 7 B 2.99 

BVERWG – Aktenzeichen: BVerwG 7 B 2.99

Beschluss vom 01.07.1999


Leitsatz:Leitsatz:

Die Bundesrepublik Deutschland muß für eine in der ehemaligen DDR vorgenommene und tatsächlich entschädigungslos gebliebene Enteignung von ausländischem Vermögen völkerrechtlich nicht in der Weise einstehen, daß sie die Enteignung rückgängig zu machen hat.

Beschluß des 7. Senats vom 1. Juli 1999 - BVerwG 7 B 2.99 -

I. VG Dresden vom 11.09.1998 - Az.: VG 6 K 2343/96 -
Rechtsgebiete:GG, VermG
Vorschriften:§ GG Art. 14, § GG Art. 25, § 1 Abs. 1 Buchst. a VermG
Stichworte:Enteignung von ausländischem Vermögen in der ehemaligen DDR, tatsächliche Entschädigungslosigkeit der Enteignung, Verantwortlichkeit der Bundesrepublik Deutschland.

Volltext

Um den Volltext vom BVERWG – Beschluss vom 01.07.1999, Aktenzeichen: BVerwG 7 B 2.99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BVERWG - 01.07.1999, BVerwG 7 B 2.99 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum