BSG – Aktenzeichen: B 6 KA 22/99 R

Urteil vom 29.09.1999


Leitsatz:Für die erneute Zulassung entfällt die Anwendung der Härtefallregelung des § 25 Satz 2 Ärzte-ZV, wenn der Arzt seine Zulassung wegen betrügerischer Abrechnungsmanipulationen verloren hat und als 55jähriger mit Vollendung des 63. Lebensjahres eine angemessene vorgezogene Altersrente beziehen kann.
Rechtsgebiete:SGB V, Ärzte-ZV
Vorschriften:§ 98 Abs 2 Nr 12 SGB V, § 25 Ärzte-ZV
Stichworte:

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

48 - Ac ht =




Weitere Entscheidungen vom BSG

BSG – Urteil, B 6 KA 1/99 R vom 29.09.1999

Eine Arztpraxis kann nur dann von einem Nachfolger fortgeführt werden, wenn der ausscheidende Vertragsarzt zuletzt noch in nennenswertem Umfang vertragsärztlich tätig war.

BSG – Urteil, B 6 KA 29/98 R vom 29.09.1999

Vertragsärzte von Krankenkassen haben kein Anfechtungsrecht, wenn Krankenhausärzte ermächtigt werden, bestimmte ambulante Leistungen zu erbringen.

BSG – Urteil, B 6 KA 30/98 R vom 29.09.1999

Vertragsärzte von Krankenkassen haben kein Anfechtungsrecht, wenn Krankenhausärzte ermächtigt werden, bestimmte ambulante Leistungen zu erbringen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Kassel:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.