Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundessozialgerichtUrteil vom 25.01.2006, Aktenzeichen: B 12 KR 30/04 R 

BSG – Aktenzeichen: B 12 KR 30/04 R

Urteil vom 25.01.2006


Rechtsgebiete:SGB V, SGB XI, SGB VI, SGB IV, SGB III, GmbHG, BGB
Vorschriften:§ 5 Abs 1 Nr 1 SGB V, § 20 Abs 1 Satz 2 Nr 1 SGB XI, § 1 Satz 1 Nr 1 SGB VI, § 7 Abs 1 SGB IV, § 7 Abs 1 Satz 1 SGB IV, § 25 Abs 1 SGB III, § 15 Abs 4 Satz 1 GmbHG, § 125 Satz 1 BGB
Verfahrensgang:Hessisches LSG vom 28.10.2004

Volltext

Um den Volltext vom BSG – Urteil vom 25.01.2006, Aktenzeichen: B 12 KR 30/04 R anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BSG

BSG – Urteil, B 12 KR 10/04 R vom 25.01.2006

Von der Familienversicherung ist ausgeschlossen, wer eine Rente aus einer sofort beginnenden privaten Rentenversicherung mit einem Zahlbetrag über einem Siebtel der monatlichen Bezugsgröße bezieht (Fortführung von BSG vom 10.3.1994 - 12 RK 4/92 = SozR 3-2500 § 10 Nr 5).

BSG – Urteil, B 12 KR 27/04 R vom 25.01.2006

Die Erhebung des pauschalen Krankenversicherungsbeitrags für geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer (§ 249b SGB V) ist mit dem Grundgesetz vereinbar.

BSG – Urteil, B 12 KR 12/05 R vom 25.01.2006

Ein ehrenamtlicher Bürgermeister einer verbandsangehörigen Gemeinde in Sachsen, der eine steuerpflichtige Aufwandsentschädigung erhält, übt eine abhängige Beschäftigung gegen Entgelt aus.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Kassel:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.