Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundessozialgerichtUrteil vom 19.09.2007, Aktenzeichen: B 1 KR 39/06 R 

BSG – Aktenzeichen: B 1 KR 39/06 R

Urteil vom 19.09.2007


Leitsatz:1. Wechselt ein Versicherter seine Krankenkasse, so endet die Leistungszuständigkeit der abgebenden Krankenkasse auch dann mit dem Ende der Mitgliedschaft, wenn der Versicherte Krankenhausbehandlung erhält, die mit einer Fallpauschale vergütet wird (Aufgabe von BSG vom 20.11.2001 - B 1 KR 26/00 R = BSGE 89, 86, 87 = SozR 3-2500 § 19 Nr 4).

2. Erstattungsansprüche der Sozialleistungsträger untereinander unterliegen im Bereich der Sozialversicherung nicht dem Anspruch auf Prozesszinsen (Fortführung von BSG vom 18.12.1979 - 2 RU 3/79 = BSGE 49, 227 = SozR 1200 § 44 Nr 2; Abgrenzung zu BVerwG vom 22.2.2001 - 5 C 34/00 = BVerwGE 114, 61).
Rechtsgebiete:SGB V, SGB X, BGB, KHEntgG, KHG, BPflV
Vorschriften:§ 2 Abs 2 SGB V, § 13 Abs 1 SGB V, § 19 Abs 1 SGB V, § 39 Abs 1 SGB V, § 102 Abs 1 SGB X, § 105 Abs 1 SGB X, § 108 Abs 2 SGB X, § 111 SGB X, § 291 BGB, § 9 KHEntgG, § 16 S 1 Nr 1 F: 23.06.1997 KHG, § 17 Abs 2a S 3 KHG, § 17b KHG, § 11 Abs 1 BPflV F: 09.12.997 J: 1994, § 14 Abs 5 S 1 Nr 1 BPflV J: 1994, § 14 Abs 5 BPflV F: 09.12.997 J: 1994, § 14 Abs 7 BPflV F: 09.12.997 J: 1994, § 14 Abs 5 S 1 Nr 2 BPflV J: 1994, § 14 Abs 11 BPflV F: 09.12.997 J: 1994, § 15 Abs 1 Nr 1 BPflV J: 1994, § 16 Abs 2 BPflV J: 1994
Stichworte:Krankenversicherung - Vergütung von Krankenhausbehandlung bei Kassenwechsel - Erstattungsansprüche zwischen Sozialleistungsträgern - kein Anspruch auf Prozesszinsen
Verfahrensgang:LSG Hamburg L 1 KR 23/05 vom 16.08.2006
SG Hamburg S 48 KR 180/03 vom 22.03.2005

Volltext

Um den Volltext vom BSG – Urteil vom 19.09.2007, Aktenzeichen: B 1 KR 39/06 R anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BSG

BSG – Beschluss, B 9/9a SB 49/06 B vom 19.09.2007

Ein Zwischenurteil nach § 130 Abs 2 SGG, das die Berufung für zulässig erklärt, kann nicht selbstständig, sondern nur mit dem Endurteil angefochten werden.

BSG – Urteil, B 1 KR 7/07 R vom 19.09.2007

Bei der Ermittlung der Belastungsgrenze für Zuzahlungen sind die zur Erzielung von Einnahmen erforderlichen Aufwendungen einschließlich steuerlich berücksichtigungsfähiger Absetzung für Abnutzung nach dem Jährlichkeitsprinzip zu berücksichtigen.

BSG – Urteil, B 1 KR 6/07 R vom 19.09.2007

Die gesetzliche Begrenzung der Übernahme der Kosten für Maßnahmen der künstlichen Befruchtung auf die Hälfte der Gesamtkosten ist verfassungsgemäß.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Kassel:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.