Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBSGUrteil vom 18.07.2006, Aktenzeichen: B 1 A 2/05 R 

BSG – Aktenzeichen: B 1 A 2/05 R

Urteil vom 18.07.2006


Leitsatz:Eine Krankenkasse darf das Deckungskapital für von ihr zu erfüllende Leistungszusagen aus der betrieblichen Altersversorgung nicht in einem Wertpapier-Spezialfonds mit Aktienanteil anlegen, für den keine besondere Einlagesicherung besteht.
Rechtsgebiete: SGB IV, SGB V, RVO, BetrAVG, EG
Vorschriften:§ 29 Abs 1 SGB IV, § 29 Abs 3 SGB IV, § 30 Abs 1 SGB IV, § 69 Abs 2 SGB IV, § 80 Abs 1 SGB IV, § 81 SGB IV, § 82 SGB IV, § 83 SGB IV, § 87 Abs 1 S 2 SGB IV, § 88 Abs 1 SGB IV, § 89 Abs 1 S 1 SGB IV, § 89 Abs 1 S 2 SGB IV, § 90 Abs 1 S 1 SGB IV, § 263 Abs 1 S 2 Nr 2 SGB V, § 25 Abs 1 RVO, § 25 Abs 3 RVO, § 26 RVO, § 216 RVO, § 1 BetrAVG, § EG Art 81, § EG Art 86
Stichworte:Krankenkasse, betriebliche Altersversorgung, keine Anlage des Deckungskapitals in Wertpapier-Spezialfonds mit Aktienanteil ohne Einlagesicherung, Bindung einer Krankenkasse an das für die Sozialversicherungsträger geltende Aufsichtsrecht, ordnungsgemäße aufsichtsrechtliche Beratung, Aufsichtsmaßnahmen sind keine Handlungen iS der Art 81, 86 EG
Verfahrensgang:SG München S 3 KR 264/99 vom 14.05.2002
LSG München L 4 KR 139/02 vom 25.08.2005

Volltext

Um den Volltext vom BSG – Urteil vom 18.07.2006, Aktenzeichen: B 1 A 2/05 R anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BSG - 18.07.2006, B 1 A 2/05 R © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum