Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBundessozialgerichtUrteil vom 18.06.2008, Aktenzeichen: B 14/11b AS 11/07 R 

BSG – Aktenzeichen: B 14/11b AS 11/07 R

Urteil vom 18.06.2008


Leitsatz:Bei der Ermittlung der Anspruchsvoraussetzungen des Kinderzuschlags nach § 6a BKGG sind die Kosten der Unterkunft nach dem prozentualen Anteil der einzelnen Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft zu bestimmen, wie er sich aus dem Existenzminimumbericht der Bundesregierung ergibt.
Rechtsgebiete:BKGG, SGB II
Vorschriften:§ 6a Abs 1 Nr 2 BKGG J: 1996, § 6a Abs 4 S 1 BKGG J: 1996, § 6a Abs 4 S 2 BKGG J: 1996, § 22 SGB II
Stichworte:Kinderzuschlag - Hilfebedürftigkeit - Mindesteinkommensgrenze - Kosten der Unterkunft - Kopfteil - Existenzminimumbericht der
Verfahrensgang:SG Münster, S 3 KG 37/05 vom 01.03.2006
LSG Essen, L 19 AL 38/06 vom 22.01.2007

Volltext

Um den Volltext vom BSG – Urteil vom 18.06.2008, Aktenzeichen: B 14/11b AS 11/07 R anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BSG

BSG – Urteil, B 14 AS 55/07 R vom 18.06.2008

Innerhalb der Bedarfsgemeinschaft ist der individuelle Anspruch des einzelnen Partners auf Alg II nach dem Verhältnis seines Bedarfs zum Gesamtbedarf zu berechnen (horizontale Berechnungsmethode); es ist nicht nach Ermittlung der individuellen Bedarfe der Partner nur das überschießende Einkommen zu verteilen (vertikale Berechnungsmethode).

BSG – Urteil, B 14 AS 22/07 R vom 18.06.2008

Bis zum 31.12.2007 fehlte es an einer Rechtsgrundlage dafür, anderweitig bereit gestellte Vollverpflegung (hier Verköstigung während eines stationären Krankenhausaufenthalts) als Einkommen des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen zu berücksichtigen.

BSG – Urteil, B 14/11b AS 67/06 R vom 18.06.2008

Tilgungsleistungen als Bestandteil der Finanzierungskosten einer vom Hilfebedürftigen selbst genutzten Eigentumswohnung sind vom Grundsicherungsträger bis zur Höhe der angemessenen Kosten einer Mietwohnung als Kosten der Unterkunft zu übernehmen, wenn der Hilfebedürftige andernfalls gezwungen wäre, seine Wohnung aufzugeben.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwälte in Kassel:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

BSG - 18.06.2008, B 14/11b AS 11/07 R © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum