Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBSGUrteil vom 17.10.2007, Aktenzeichen: B 11a AL 7/06 R 

BSG – Aktenzeichen: B 11a AL 7/06 R

Urteil vom 17.10.2007


Leitsatz:§ 128 Abs 1 S 2 Nr 5 AFG ist funktionsdifferent dahingehend auszulegen, dass die Berechtigung zur Kündigung aus wichtigem Grund grundsätzlich bei Beendigung der Beschäftigung vorhanden sein muss, wenn diese mit dem rechtlichen Ende des Arbeitsverhältnisses nicht übereinstimmt.
Rechtsgebiete:AFG, SGB III
Vorschriften:§ 128 Abs 1 S 1 AFG F: 15.12.1995, § 128 Abs 1 S 2 Nr 5 AFG F: 15.12.1995, § 242x Abs 3 S 1 Nr 1 AFG, § 242x Abs 6 AFG, § 147a Abs 1 S 2 Nr 5 SGB III F: 24.03.1999, § 431 Abs 1 SGB III F: 24.03.1999, § 434l Abs 3 SGB III, § 434l Abs 4 SGB III
Stichworte:Arbeitslosengeld - Erstattungspflicht des Arbeitgebers - Befreiungstatbestand - Kündigungsberechtigung aus wichtigem Grund - Zeitpunkt des Vorliegens - Kausalität
Verfahrensgang:SG Dortmund, S 33 AL 195/01 vom 10.03.2003
LSG Essen, L 1 AL 38/03 vom 29.11.2005

Volltext

Um den Volltext vom BSG – Urteil vom 17.10.2007, Aktenzeichen: B 11a AL 7/06 R anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BSG - 17.10.2007, B 11a AL 7/06 R © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum