Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundessozialgerichtBeschluss vom 19.09.2007, Aktenzeichen: B 9/9a SB 49/06 B 

BSG – Aktenzeichen: B 9/9a SB 49/06 B

Beschluss vom 19.09.2007


Leitsatz:Ein Zwischenurteil nach § 130 Abs 2 SGG, das die Berufung für zulässig erklärt, kann nicht selbstständig, sondern nur mit dem Endurteil angefochten werden.
Rechtsgebiete:SGG, ZPO, FGO
Vorschriften:§ 202 SGG, § 130 SGG, § 303 ZPO, § 99 FGO
Stichworte:Anfechtbarkeit eines Zwischenurteils
Verfahrensgang:SG Neuruppin S 3 SB 150/02 vom 09.03.2005
LSG Berlin-Potsdam L 26 SB 27/05 vom 05.04.2006

Volltext

Um den Volltext vom BSG – Beschluss vom 19.09.2007, Aktenzeichen: B 9/9a SB 49/06 B anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BSG

BSG – Beschluss, B 9/9a SB 49/06 B vom 19.09.2007

Ein Zwischenurteil nach § 130 Abs 2 SGG, das die Berufung für zulässig erklärt, kann nicht selbstständig, sondern nur mit dem Endurteil angefochten werden.

BSG – Urteil, B 1 KR 7/07 R vom 19.09.2007

Bei der Ermittlung der Belastungsgrenze für Zuzahlungen sind die zur Erzielung von Einnahmen erforderlichen Aufwendungen einschließlich steuerlich berücksichtigungsfähiger Absetzung für Abnutzung nach dem Jährlichkeitsprinzip zu berücksichtigen.

BSG – Urteil, B 1 KR 6/07 R vom 19.09.2007

Die gesetzliche Begrenzung der Übernahme der Kosten für Maßnahmen der künstlichen Befruchtung auf die Hälfte der Gesamtkosten ist verfassungsgemäß.

Gesetze

Anwälte in Kassel:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: