Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBGHUrteil vom 10.05.2006, Aktenzeichen: XII ZR 124/02 

BGH – Aktenzeichen: XII ZR 124/02

Urteil vom 10.05.2006


Leitsatz:Bei einer Doppelvermietung von Gewerberaum kommt ein Anspruch des nichtbesitzenden (Erst-)Mieters gegen den Vermieter auf Herausgabe der durch die weitere Vermietung erzielten Miete nach § 281 BGB a.F. jedenfalls dann nicht in Betracht, wenn der (nichtbesitzende) Mieter die Mietsache nicht in der Weise hätte nutzen dürfen wie der Zweitmieter. Insoweit fehlt es an der gemäß § 281 BGB a.F. erforderlichen Identität zwischen geschuldetem Gegenstand und dem, für den Ersatz erlangt worden ist.
Rechtsgebiete: BGB
Vorschriften:§ 281 BGB, § 535 a.F. BGB
Verfahrensgang:LG Neubrandenburg 10 O 26/01 vom 19.07.2001
OLG Rostock 3 U 119/01 vom 29.04.2002

Volltext

Um den Volltext vom BGH – Urteil vom 10.05.2006, Aktenzeichen: XII ZR 124/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BGH - 10.05.2006, XII ZR 124/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum