Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchlagwörterZZurechnungszusammenhang eines dem Unfall vorausgegangenen Verkehrsverstoßes 

Zurechnungszusammenhang eines dem Unfall vorausgegangenen Verkehrsverstoßes – Urteile online finden

Entscheidungen und Beschlüsse der Gerichte zum Schlagwort „Zurechnungszusammenhang eines dem Unfall vorausgegangenen Verkehrsverstoßes“.

OLG-CELLE – Urteil, 14 U 2/09 vom 27.05.2009

1. Ein Anscheinsbeweis kann nur durch unstreitige oder bewiesene Tatsachen erschüttert werden.

2. Der erforderliche Zurechnungszusammenhang zwischen einem Überholvorgang unter Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und der anschließenden Kollision mit einem vom Fahrbahnrand anfahrenden und wendenden Fahrzeug ist nur dann zu bejahen, wenn der Unfall bei Beachtung der Verkehrsvorschriften durch den Vorfahrtsberechtigten zum Zeitpunkt des Eintritts der kritischen Verkehrssituation vermeidbar gewesen wäre.


Weitere Begriffe


Nachrichten zum Thema
  • BildUnfall beim Autowaschen: kein Anspruch auf gesetzliche Unfallversicherungsleistungen (09.01.2014, 11:02)
    München (jur). Wer beim Waschen seines überwiegend privat genutzten Autos verunglückt, kann nicht auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung hoffen. Selbst wenn zum Autowaschen eine ansonsten dienstliche Fahrt unterbrochen wird, handelt es...
  • BildÜberteuerter Mietwagen nach Unfall kommt teuer (30.12.2013, 10:18)
    München (jur). Nach einem Autounfall dürfen geschädigte Autofahrer nicht das erstbeste Mietwagen-Angebot annehmen. Muss der Wagen mehrere Tage in die Werkstatt, muss sich der Halter um einen möglichst günstigen Ersatzwagen bemühen, wie das...
  • BildBeim "So-Nicht-Unfall" kein Schadensersatz (20.12.2013, 14:24)
    Einem geschädigten Unfallbeteiligten steht kein Schadensersatzanspruch zu, wenn ein Verkehrsunfall trotz nachgewiesener Kollision die anspruchsbegründenden Fahrzeugschäden nicht herbeigeführt haben kann und ein anderer Geschehensablauf, der die...
  • BildUnfall beim auswärtigen Kantinenessen kein Wegeunfall (20.12.2013, 13:57)
    Stuttgart (jur). Gehen Arbeitnehmer in der Mittagspause auswärts essen, stehen sie innerhalb des Kantinengebäudes nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Unfallschutz beginne und ende erst außerhalb des Gebäudes mit dem...
  • BildAutobahnraser muss wegen Tempo 200 bei Unfall mithaften (27.11.2013, 11:57)
    Koblenz (jur). Wer nachts mit 200 Stundenkilometern über die Autobahn rast, haftet bei einem Unfall zu 40 Prozent mit. Denn auch wenn der Unfall auf einen schwerwiegenden Verkehrsverstoß des Unfallgegners zurückzuführen ist, hat das besonders hohe...
  • BildBetrunkener Fußgänger muss für Unfall nicht mithaften (20.11.2013, 11:17)
    Karlsruhe (jur). Fährt ein Auto einen betrunkenen Fußgänger beim Überqueren der Straße an, muss das Unfallopfer nicht schon wegen seines Alkoholkonsums für entstandene Schäden mit haften. Anders sehe dies nur aus, wenn der Fußgänger wegen eines...
  • BildWeltgedenktag für Straßenverkehrsopfer am 17.11.2013 - die DIVI zum Verhalten nach einem Unfall (15.11.2013, 09:10)
    Nirgendwo sonst auf der Welt ist der Straßenverkehr so sicher wie in Westeuropa. Allen voran Schweden, England und Deutschland. Möglich machen das eine moderne Fahrzeugtechnik, ausgeklügelte Sicherheitssysteme und eine bessere Straßenführung sowie...
  • BildUnfall nach Inlineskaten mitten auf der Gegenfahrbahn (23.10.2013, 10:32)
    Hamm (jur). Wird eine mitten auf der Gegenfahrbahn fahrende Inlineskaterin von einem Auto überfahren, ist diese zu 75 Prozent an dem Unfall schuld. Denn mit dem Fahren auf der Straße hat die Inlineskaterin „den Verkehrsunfall in erheblichem Umfang...
  • BildLand haftet für unzureichend abgesicherten Erdwall - Pkwfahrer bei Unfall mitschuldig (15.04.2010, 16:37)
    Osnabrück/Berlin (DAV). Kommt es im Baustellenbereich einer neuen Fahrbahnstrecke zu einem Unfall, weil sich mitten auf der Fahrbahn ein unzureichend abgesicherter Erdwall befindet, so haftet das betreffende Bundesland. Allerdings muss auch der...
  • BildVersicherungsschutz für Unfallopfer auch bei vorsätzlichem Unfall (16.11.2005, 19:49)
    Mannheim (DAV) - Eine Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung muss einem Unfallopfer auch dann den Schaden ersetzen, wenn der Unfall von Anderen vorsätzlich herbeigeführt wurde. Dies teilen die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV)...

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Urteile nach Rechtsgebieten

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.