Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSchlagwörterTThromboseprophylaxe bei einer Rechtsherzkatheteruntersuchung 

Thromboseprophylaxe bei einer Rechtsherzkatheteruntersuchung

Entscheidungen der Gerichte

OLG-HAMM – Urteil, 3 U 250/99 vom 09.05.2001

1. Der gebotene medizinische Standard wird nicht allein durch Empfehlungen oder Richtlinien der zuständigen medizinischen Gesellschaft geprägt. Die - bei regelrechter Behandlung - zu beachtende Sorgfalt beurteilt sich nach dem Erkenntnisstand der medizinischen Wissenschaft zur Zeit der Behandlung. Auch Richtlinien können diesen Erkenntnisstand der medizinischen Wissenschaft grundsätzlich nur deklaratorisch wiedergeben, nicht aber konstitutiv begründen.

2. Dem Erkenntnisstand der medizinischen Wissenschaft entspricht es, daß bei einer Rechtsherzkatheteruntersuchung - bis auf eine Spüllösung - keine Heparinisierung durchgeführt wird.


Weitere Begriffe


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

Sie lesen gerade: Thromboseprophylaxe bei einer Rechtsherzkatheteruntersuchung - Urteile © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum