Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSchlagwörterTTatsächliche Vermutung für Bebaubarkeit eines Grundstücks/Überschwemmungsgebiet 

Tatsächliche Vermutung für Bebaubarkeit eines Grundstücks/Überschwemmungsgebiet

Entscheidungen der Gerichte

OLG-KOBLENZ – Urteil, 5 U 1754/98 vom 01.12.1999

Liegt ein verkauftes Grundstück unmittelbar an einer Straße und in einem Gebiet, in dem zahlreiche Häuser stehen, so darf der Erwerber ohne besondere Erwähnung im Vertrag davon ausgehen, dass das Grundstück bebaubar ist. Auch bei einem Mängelgewährleistungsausschuss haftet der Verkäufer für den Mangel, dass das Grundstück in einem Hochwasserüberschwemmungsgebiet liegt.


Weitere Begriffe


Sie lesen gerade: Tatsächliche Vermutung für Bebaubarkeit eines Grundstücks/Überschwemmungsgebiet - Urteile © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum