Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileSchlagwörterIim Bebauungsplan vorgesehene Ausnahmen 

im Bebauungsplan vorgesehene Ausnahmen – Urteile online finden

Entscheidungen und Beschlüsse der Gerichte zum Schlagwort „im Bebauungsplan vorgesehene Ausnahmen“.

BVERWG – Urteil, BVerwG 4 C 16.97 vom 17.12.1998

Leitsätze:

1. Ausnahmen im Sinne des § 31 Abs. 1 BBauG/BauGB müssen als solche ausdrücklich bestimmt und vom planerischen Willen umfaßt sein. Bei Inkrafttreten des Bundesbaugesetzes bestehende baurechtliche Vorschriften und festgestellte städtebauliche Pläne mit verbindlichen Regelungen der in § 9 BBauG/ BauGB bezeichneten Art (§ 173 Abs. 3 BBauG 1960, übergeleitete Bebauungspläne) können nicht in der Weise ausgelegt werden, daß sie mit ungeschriebenen Ausnahmen, etwa mit den in der Baunutzungsverordnung für das entsprechende Baugebiet vorgesehenen Ausnahmen, übergeleitet worden sein.

2. Der Überleitung baurechtlicher Vorschriften und städtebaulicher Pläne gemäß § 173 Abs. 3 BBauG 1960 steht nicht entgegen, daß sie zur Zweckbestimmung der Baugebiete Begriffe verwenden, die offen sind für eine sich dem Wandel der Lebensverhältnisse anpassende Auslegung.

3. Bei der Auslegung übergeleiteter Bebauungspläne kann die geltende Baunutzungsverordnung Anhaltspunkte für die Konkretisierung unbestimmter Rechtsbegriffe bieten, mit denen die Zweckbestimmung eines Baugebiets (hier: "den Wohnbedürfnissen" zu "dienen") allgemein festgelegt wird.

4. Auch die in übergeleiteten Bebauungsplänen festgesetzten Baugebiete müssen nach allgemeinen Merkmalen voneinander abgrenzbar sein. Das setzt bei der Bestimmung der in ihnen zulässigen Nutzungen durch Auslegung der Pläne eine typisierende Vorgehensweise (Differenzierung nach Nutzungsarten) voraus.

5. Der Auslegung eines übergeleiteten Bebauungsplans (hier: eines hamburgischen Baustufenplans von 1952) dahin, daß in dem festgesetzten Wohngebiet die Nutzung von Gebäuden zur vorübergehenden Unterbringung von Asylbewerbern allgemein zulässig ist, steht bundesrechtlich nichts entgegen.

6. Ob eine Abweichung von den Festsetzungen eines (hier: übergeleiteten) Bebauungsplans im Sinne des § 31 Abs. 2 Nr. 2 BauGB städtebaulich vertretbar ist, ist anhand der konkreten Gegebenheiten danach zu beurteilen, ob die Abweichung unter Beachtung des § 1 BauGB auch Inhalt des Bebauungsplans sein könnte, von dessen Festsetzungen im einzelnen abgewichen werden soll.

Urteil des 4. Senats vom 17. Dezember 1998 - BVerwG 4 C 16.97 -

I. VG Hamburg vom 27.11.1992 - Az.: 16 VG 1409/92 und 16 VG 1252/91 -
II. OVG Hamburg vom 10.04.1997 - Az.: OVG Bf II 72/96 -


Weitere Begriffe


Nachrichten zum Thema
  • BildErfolglose Klage des NABU Heidelberg gegen den Bebauungsplan "Eleonorenhaus" (04.02.2014, 14:20)
    Die Gegner des Bebauungsplans "Eleonorenhaus" bleiben vor dem Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg erfolglosDer 3. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) hat mit den heute verkündeten Normenkontrollurteilen vom 29. Januar...
  • BildEEG fair reformieren – Ausnahmen für Industrie und Eigenerzeuger verringern (27.01.2014, 11:10)
    Die Industrie muss für das Gelingen der Energiewende stärker an ihren Kosten beteiligt werden ebenso wie die Anlagenbetreiber, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren. Das Öko-Institut schlägt deshalb in einer Studie im Auftrag von Agora...
  • BildAusnahmen vom Mindestlohn: Zwei Millionen Niedriglohnbeschäftigte würden leer ausgehen (27.01.2014, 10:10)
    WSI-Studie warnt vor Verdrängungseffekten Ausnahmen vom Mindestlohn: Zwei Millionen Niedriglohnbeschäftigte würden leer ausgehen Gut 5 Millionen Beschäftigte in Deutschland verdienen weniger als 8,50 Euro pro Stunde. Würde die Bundesregierung...
  • BildAusnahmen im Lohnmechanismus der EU (20.11.2013, 10:26)
    Luxemburg (jur). EU-Beamte haben keinen festen Anspruch auf jährliche Lohnerhöhungen. Bei einer „erheblichen und abrupten Verschlechterung der wirtschaftlichen und sozialen Lage in der Union“ kann der Rat der EU die Anhebung ablehnen, urteilte am...
  • BildSchnellverfahren bei Bebauungsplan nicht ohne die Öffentlichkeit (14.05.2013, 10:37)
    Mannheim (jur). Wollen Kommunen einen Bebauungsplan im Schnellverfahren und ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durchsetzen, sollten sie die Öffentlichkeit dabei nicht vergessen. Denn informiert die Stadt die Bevölkerung nicht darüber, warum auf...
  • BildHeddesheimer Bebauungsplan scheitert (19.09.2012, 09:16)
    Mit heute verkündetem Urteil hat der 3. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Ba-den-Württemberg entschieden, dass der Bebauungsplan „Nördlich der Benzstraße“ der Gemeinde Heddesheim (Antragsgegnerin) wirksam ist, und den Normenkontroll¬antrag eines...
  • BildBebauungsplan zur Beschränkung von Tierhaltungsanlagen rechtens (19.09.2011, 09:44)
    Der 1. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Urteil vom 13. September 2011 - 1 KN 56/08 - den Normenkontrollantrag eines Landwirts gegen einen Bebauungsplan der Stadt Meppen im Wesentlichen abgelehnt, mit welchem im Bereich...
  • BildOVG: Bebauungsplan für Behindertenwohnheim bei angrenzender Wohnbebauung rechtmäßig (16.10.2008, 15:28)
    Die Ausweisung eines Sondergebiets für ein Wohnheim zur Unterbringung vorwiegend älterer Menschen mit geistigen Behinderungen am Ortsrand von Rülzheim ist zulässig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. Gegen den...
  • BildDienstleistungsrichtlinie: DAV begrüßt Ausnahmen für Anwälte (14.12.2006, 11:24)
    Brüssel (DAV). Der Rat der EU hat am 11. Dezember 2006 die Dienstleistungsrichtlinie verabschiedet und dabei die besondere Situation von Anwälten berücksichtigt. Wie vom Deutschen Anwaltverein (DAV) wiederholt gefordert, sind Rechtsanwälte vom...
  • BildVG Neustadt: Nutzungsuntersagung bei Zwei-Wohnungs-Klausel im Bebauungsplan (24.10.2006, 13:37)
    Legt ein Bebauungsplan fest, dass Wohnhäuser nicht mehr als zwei Wohnungen haben dürfen, so kann die Bauaufsichtsbehörde die Nutzung von Räumen als selbständige dritte Wohneinheit untersagen. Im entschiedenen Fall sieht der maßgebliche...

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Urteile nach Rechtsgebieten

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.