Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileSchlagwörterHHaftung bei sog. "Fogging-Effekt". 

Haftung bei sog. "Fogging-Effekt".

Entscheidungen der Gerichte

OLG-CELLE – Urteil, 14 U 192/03 vom 25.03.2004

Vorrangiger Zweck einer Tapezierung ist es, einen ansprechenden optischen Eindruck herbeizuführen. Tapeten, die sich vorzeitig und über die Maßen wegen des sog. Fogging-Effekts schwarz verfärben, sind daher mängelbehaftet.


Weitere Begriffe


Sie lesen gerade: Haftung bei sog. "Fogging-Effekt". - Urteile © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum