Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 30.03.2001, Aktenzeichen: 4Z AR 32/01 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 4Z AR 32/01

Beschluss vom 30.03.2001


Leitsatz:Die Gerichtsstandsregel des Art. 28 WA bezieht sich nicht auf Schadensersatzansprüche wegen unterbliebener Beförderung.
Rechtsgebiete:ZPO, WA
Vorschriften:§ 36 Abs. 1 Nr. 6 ZPO, § WA (in der Fassung von Den Haag 1955) Art. 28 Abs. 1
Verfahrensgang:AG Nürnberg 35 C 8970/00
AG Offenbach am Main 38 C 6029/90

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 30.03.2001, Aktenzeichen: 4Z AR 32/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 80/01 vom 30.03.2001

Soll ein Betroffener zur Vorbereitung eines Gutachtens untergebracht werden, sind der Anordnung enge Grenzen gesetzt, wobei neben der persönlichen Anhörung des Betroffenen die vorherige Anhörung eines Sachverständigen zur Frage der Erforderlichkeit und Dauer der Unterbringung notwendig ist.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 94/01 vom 29.03.2001

Zur Frage, wann die Eintragung eines Wirksamkeitsvermerks zusammen mit einem Grundpfandrecht kostenpflichtig ist.

BAYOBLG – Beschluss, 4 St RR 29/01 vom 28.03.2001

Die Erfüllung des Tatbestandes des § 370 Abs. 1 AO hängt nicht davon ab, wie sich Täter, Mittäter oder Teilnehmer im Rahmen etwaiger Vorbereitungshandlungen verhalten haben.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.