Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 29.08.2002, Aktenzeichen: 1Z BR 103/02 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 1Z BR 103/02

Beschluss vom 29.08.2002


Leitsatz:Zur Frage, wie ein Testament auszulegen ist.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 2084 BGB, § 2091 BGB
Verfahrensgang:LG Kempten 4 T 1353/01
AG Kempten VI 453/73

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 29.08.2002, Aktenzeichen: 1Z BR 103/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 74/02 vom 29.08.2002

Der Tatrichter hat zu würdigen, ob andere Wohnungseigentümer durch eine bauliche Veränderung, insbesondere durch die Veränderung des optischen Gesamteindrucks der Wohnanlage, über das zulässige Maß hinaus beeinträchtigt werden.

BAYOBLG – Beschluss, 1Z BR 103/02 vom 29.08.2002

Zur Frage, wie ein Testament auszulegen ist.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 121/02 vom 28.08.2002

Seit dem 1.1.2002 ist die sofortige weitere Beschwerde gegen eine Kostenfestsetzung FGG-Verfahren gegeben, sofern sie durch das Landgericht zugelassen worden ist.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: